FAQ: Häufig gestellte Fragen an EnterTechnik

 

Was ist EnterTechnik?

EnterTechnik ist ein einjähriges Vollzeitpraktikum im technischen Bereich für junge Frauen nach dem Mittleren Schulabschluss oder Abitur. Die Teilnehmerinnen haben bei EnterTechnik  die Möglichkeit innerhalb eines Jahres bis zu vier verschiedene Unternehmen kennenzulernen und Einblicke in unterschiedliche technische Berufe und Betriebe zu erhalten. Die beteiligten Kooperationsunternehmen können durch das Programm junge weibliche Nachwuchskräfte gewinnen und profitieren von dem branchenübergreifenden Erfahrungsaustausch im Unternehmensnetzwerk. 

 
Wie lange dauern die Praktikumseinsätze bei den einzelnen Unternehmen?

Die Praktikumseinsätze haben in der Regel eine Dauer von drei Monaten. Das Technische Jahr ist so konzipiert, dass die Teilnehmerinnen nach drei Monaten in ein neues Unternehmen rotieren. Bei Wunsch der Unternehmen nach einem längeren Einsatzzeitraum der Praktikantinnen kann dieser nach Absprache mit der Koordinationsstelle auch verlängert werden.

 

Werden die EnterTechnik-Praktikantinnen bezahlt? 

Die monatliche Bezahlung der PraktikantInnen übernehmen die Kooperationsunternehmen und sie ist an die Entgeltregelung beim Freiwilligen Sozialen Jahr angelehnt.

 

Wann startet das Technische Jahr?

Der offizielle Start des Technischen Jahres ist der 1. September. Interessierte Unternehmen können aber auch während des laufenden Jahres in das Programm einsteigen.

 

Welche Veranstaltungen bietet EnterTechnik für die beteiligten Unternehmen?

Die Koordinationsstelle LIFE e.V. bietet den beteiligten Unternehmen Möglichkeiten zum gemeinsamen Erfahrungsaustausch bei regelmäßigen Netzwerktreffen. Außerdem finden Workshops zu spezifischen Fragestellungen aus dem Bereich Ausbildungsmarketing und Personalmanagement statt.

 
Wer wählt die Teilnehmerinnen des Technischen Jahres aus?

Die Auswahl der Teilnehmerinnen übernimmt die Koordinationsstelle LIFE e.V. Die Interessentinnen bewerben sich über unsere Website entertechnik.de und werden danach zu den Auswahltagen bei LIFE e.V. eingeladen. Während des zweitägigen Programms werden die Bewerberinnen in Anlehnung an Kompetenzfeststellungsverfahren, wie Potentialassessments, aufgrund ihrer technisch-naturwissenschaftlichen Interessen und Fähigkeiten ausgewählt.

 

Wer koordiniert die Einsätze des Teilnehmerinnen?

LIFE e.V. übernimmt als Koordinationsstelle die Organisation der Einsätze  und die pädagogische Begleitung der Teilnehmerinnen während des Technischen Jahres. Außerdem dient LIFE als Ansprechpartner für die beteiligten Unternehmen.