Entertechnik bringt einem nicht nur das technische Verständnis...

...sondern zeigt einem auch, was man sich für seine Zukunft wünscht. Momentan bin ich Praktikantin bei Bombardier Transportation GmbH, einem Unternehmen, das unter anderem die Berliner Straßenbahn herstellt.

Die ersten anderthalb Monate durfte ich in der Vormontage des Talents 2 viele neue Dinge kennenlernen. Die Vormontage kümmert sich darum, die Kabel und Stecker vorzubereiten, die später an, im und unter den Zug kommen. Ich habe vor allem Kabel abgemantelt, abisoliert und Kontakte gequetscht, die ich dann später zu einem Stecker zusammengefügt habe. Außerdem habe ich Schläuche zugeschnitten und diese mit Hilfe von einem Föhn und Schrumpfschlauch auf die Kabel aufgetragen. Das Team dort war echt super nett, eine sehr familiäre Atmosphäre, da viele direkt aus Hennigsdorf kommen. Für mich als Großstadt-Kind, das gerade mal seine unmittelbaren Nachbarn kennt, war das eine ganz neue Situation, die mir allerdings sehr gefallen hat! Für mich selbst habe ich gelernt, dass ich es lieber klein und familiär mag.

Seit 2 Wochen bin ich in der Endmontage der Berliner Straßenbahn tätig. Dort bereite ich für meine Kollegen Teile für den Innenausbau vor, montiere Schrauben, Halter und Sitze. Das Team dort ist sehr nett und freundlich, aber um einiges größer als in der vorherigen Abteilung. Leider wurde mir kein richtiger Bereich zugeteilt, deswegen muss ich helfen, wo meine Hilfe gebraucht wird. Dadurch entstehen manchmal längere Wartezeiten, bis ich wieder was zu tun finde. Für meine Zukunft weiß ich deshalb: Ich möchte nicht unbedingt auf die Vorarbeit von anderen angewiesen sein müssen. Ich habe lieber zu viel zu tun als zu wenig, langsam zu arbeiten finde ich anstrengender, als schnell zu arbeiten. Aber mal sehen, wie sich die nächsten 4 Wochen bei Bombardier gestalten.

Liebe Grüße, Jana

 

Bis bald! Jana

zurück